Unsere Leitziele

Lernende Organisation – BK Geldern im dynamischen Modell

Als Schule ist das Berufskolleg Geldern ein Ort des Lehrens und des Lernens. Große Bedeutung hat dabei unser Verständnis des Charakters von Schule als eine „lernende Organisation“. Die schulische Arbeit hat Prozesscharakter und den Schuljahresturnus nutzen wir als Chance, Gelerntes im nächsten Schuljahr umzusetzen.

Unser Verständnis schulischer Arbeit ist demnach dynamisch und bedeutet, dass wir die Schul- und Unterrichtsarbeit kontinuierlich weiterentwickeln. Dabei stehen wir neuen Aufgabenfeldern positiv gegenüber und beteiligen uns aktiv an deren Gestaltung.
Neben den langfristigen Zielen entscheiden wir rechtzeitig vor Beginn eines Schuljahres über die jeweils im folgenden Schuljahr anzustrebenden und umzusetzenden Ziele. Jedes Schuljahr besitzt somit Schwerpunktthemen, denen wir uns in besonderem Maße widmen wollen.

Erwachsenengerechtes Lehren und Lernen

Auf Grund der rasanten Entwicklung von Wirtschaft und Technik (Globalisierung,
Neue Technologien) verändert sich die Berufswelt in hohem Ausmaß. Die Halbwertzeiten fachwissenschaftlicher Kenntnisse werden zusehends kürzer. Wir nutzen dies als Chance, unsere Lehrmethoden und –techniken an neue Anforderungen anzupassen und weiter zu verbessern. Dabei liegt unser besonderes Augenmerk darauf, unsere Schülerinnen und Schüler an erwachsenengerechte, selbstgesteuerte Methoden und Techniken heranzuführen. Dazu gehören praxis- und problemorientierte Lerninhalte, handlungsorientiertes Lernen, die Durchführung von Projekten, die umfassende
Nutzung der modernen Kommunikationsmittel, das Lernen in  Handlungssituationen und Lernfeldern, die Teamarbeit u.a.m.
Unser Ziel ist, durch die Akzentuierung der Methodenkompetenz eine Basis zu
schaffen, Schülerinnen und Schüler auf lebenslanges Lernen vorzubereiten.

Bildung und Erziehung

Für das Berufskolleg Geldern sind Bildung und Erziehung untrennbar miteinander verbunden. Dies ist Aufgabe aller Bildungsgänge und aller Lehrkräfte. Die Schulgesetze, Verordnungen und die hausinterne Schülersatzung sind die anerkannte Grundlage. Verstöße gegen diese Werte und Vereinbarungen führen zu pädagogischen Reaktionen. Unser gemeinsames Tun ist auf ein angstfreies Lern- und Arbeitsklima ausgerichtet. In diesem Zusammenhang forcieren wir eine Kultur des Miteinanders, in der Toleranz gegenüber Andersdenkenden und vertrauensvolle Zusammenarbeit
einen hohen Stellenwert aufweisen.

Gewalt, Vandalismus, Radikalismus oder menschenverachtendes Verhalten, in welcher Form auch immer, wird von uns nicht geduldet. Dies verlangt von allen Beteiligten konsequentes Hinsehen und entsprechendes Eingreifen bei Fehlentwicklungen. Erziehung im Sinne der o.g. Werte und Normen kann nur erfolgreich sein, wenn sie von den Lehrkräften vorgelebt wird. Ohne ein konsequentes und einheitliches Verhalten sind viele erzieherische
Maßnahmen zum Scheitern verurteilt. Um dies zu erreichen, sprechen sich die
Bildungsgangteams über Verhaltensnormen und deren Umsetzung ab.

Beratung und Förderung

Am Berufskolleg Geldern hat Beratung insbesondere in Fragen der Schullaufbahn, bei persönlichen Problemen und bei der Ausbildungsplatzwahl einen hohen Stellenwert.
Neben den Beratungsangeboten für Schülerinnen und Schüler, die bereits
am Berufskolleg unterrichtet werden, bieten wir ein umfangreiches Angebot für
Schülerinnen und Schüler, die die Sekundarstufe I verlassen. Für zukünftige Schülerinnen und Schüler und deren Erziehungsberechtigte ist es wichtig, Transparenz über die Anforderungen in unseren Bildungsgängen herzustellen.

Individuelle Beratung soll verhindern, dass die Schülerinnen und Schüler mit falschen Vorstellungen in die Bildungsgänge eintreten und damit ein Scheitern sehr wahrscheinlich wird.
Neben eigenen Beratungslehrerinnen und -lehrern arbeiten wir mit zahlreichen Institutionen eng zusammen.
Eine Herausforderung für das Berufskolleg Geldern ist die Heterogenität unserer
Schülerschaft, die sich u.a. aus unterschiedlicher Vorbildung, Lebenserfahrung und Interessenlagen ergibt. Um die Schülerinnen und Schüler optimal in ihren Lernbestrebungen zu fördern, ist es für uns selbstverständlich, die Umsetzung der Lehrpläne an den Voraussetzungen der konkreten Lerngruppe auszurichten. Unterrichtliche Maßnahmen sollen helfen, Defizite aufzuarbeiten, aber auch den Erwerb zusätzlicher Qualifikationen ermöglichen, um die Chancen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu verbessern.

Kooperation und Partnerschaften

Die Kooperation mit den Partnern der dualen Ausbildung, insbesondere Ausbildungsbetrieben, Innungen und Kammern wie auch mit den Zubringerschulen und weiteren Institutionen (Arbeitsagentur, Jugendämter u.a.) hat am Berufskolleg Geldern einen sehr hohen Stellenwert. Regelmäßige Treffen mit den Ausbildungspartnern und Zubringerschulen sind selbstverständlich und dienen der Abstimmung.
Das Berufskolleg Geldern fördert internationale Schulkooperationen, um das
grenzüberschreitende Denken und Handeln voranzutreiben. 

Qualitätssicherung und Evaluation

Das Berufskolleg Geldern legt großen Wert auf die Qualität schulischer Leistungen. Der Leistungsanspruch, der durch Richtlinien und Lehrpläne vorgegeben ist, wird in den Bildungsgängen konkretisiert, indem sich die Lehrkräfte verpflichten, Leistungsstandards
festzulegen und durch Vereinbarungen für eine einheitliche Umsetzung
zu sorgen. Unterstützt wird dies primär durch didaktische Jahresplanungen. Dabei erarbeiten die Kolleginnen und Kollegen in den Bildungsgängen zusätzlich Evaluationskriterien, an denen nach und während der Arbeit mit den Jahresplanungen Erfolge bzw. Defizite sichtbar gemacht werden. Kriteriengeleitete Evaluation verstehen wir als eine Grundlage der stetigen Verbesserung eigener Arbeit.
Parallelarbeiten in den Bildungsgängen geben den Pädagoginnen und Pädagogen in kurzen zeitlichen Intervallen Rückmeldungen über den Stand der eigenen wie auch den der Referenzlerngruppen. Unsere Schule pflegt und unterstützt in diesem Kontext kollegiale Kooperation, die nicht zuletzt in der gemeinsamen Erstellung eingesetzter Arbeitsmaterialien deutlich wird.
Das Berufskolleg Geldern nutzt regelmäßige Feedbacks der Schülerinnen und
Schüler und der externen Partner zur Qualitätsverbesserung.