Zweijährige Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung

Starten Sie mit    
mittlerem Schulabschluss (Fachoberschulreife) ohne oder mit Qualifikationsvermerk

Dauer    
2 Jahre

Ziel (Abschluss)    
Schulischer Teil der Fachhochschulreife

Stundentafel/Fächer    
Berufsbezogener Lernbereich
Fächer des fachlichen Schwerpunktes:
  Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen
  Volkswirtschaftslehre
  Informationswirtschaft
  Mathematik
  Biologie, Physik oder Chemie
  Englisch
  SAP

Berufsübergreifender Lernbereich
  Deutsch/Kommunikation
  Religion
  Sport
  Politik/Gesellschaftslehre

Profilbildung    
Mit Ihrer Anmeldung können Sie sich zwischen 3 Profilen entscheiden:

Europaklassen
Diese Profilklasse ist vor allem für Schüler(innen) geeignet, die fremdsprachlich interessiert sind und nach Absolvieren der Höheren Handelsschule noch das Vollabitur anstreben. Als zertifizierte Europaschule bieten wir zwei Profilklassen als „Europaklassen“ an. Hier können Sie zwischen den Fremdsprachen Niederländisch und Spanisch wählen. Zusätzlich werden in halbjährlichen Modulen des Differenzierungsbereiches vertiefende Themen zum Schwerpunkt „Europa“ unterrichtet. Die zweite Fremdsprache ist hier versetzungsrelevant.

Ein Übergang in Klasse 12 des beruflichen Gymnasiums nach erfolgreichem Abschluss der zwei jährigen Berufsschule für Wirtschaft und Verwaltung (höhere Handelsschule) ist nur nach dem Besuch der Europaklasse moglich.

Informationswirtschaft
Diese Profilklasse richtet sich vor allem an Schüler(innen), die Interesse im Bereich der Datenverarbeitung haben. Hier umfasst der Differenzierungsbereich den Erwerb des Europäischen Computerführerscheins (ECDL) und eine Einführung in die integrierte Unternehmenssoftware SAP. Der Europäische Computerführerschein ist kostenpflichtig.

Ganztag in der Jahrgangstuffe 11
Diese Profilklasse richtet sich vor allem an Schüler(innen), die in den prüfungsrelevanten Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Betriebswirtschaftslehre zusätzliche Unterstützung in der Klasse 11 wünschen. In jeweils zwei zusätzlichen Stunden werden Wiederholungen und Hausaufgabenbetreuung stattfinden. Der Unterricht findet durchgängig bis ca. 15:30 Uhr statt.

Zusatzangebot – Niederländisch für Fortgeschrittene
Wenn Sie in der Sekundarstufe I bereits drei Jahre Niederländisch belegt haben, können Sie an unserer Schule einen einjährigen Kurs „Niederländisch für Fortgeschrittene“ besuchen. Falls Sie nach dem erfolgreichen Besuch der Höheren Handelsschule noch in die gymnasiale Oberstufe wechseln möchten, kann dann die Wahl der zweiten Fremdsprache entfallen, da Sie bereits vier Jahre Niederländisch nachweisen können.

Prüfung    
Fachabitur-Prüfung in den Fächern:
Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen
Deutsch/Kommunikation
Mathematik
Englisch

Praktika    
Dieser Abschluss gilt in Verbindung mit
- einem 1/2 - jährigen Praktikum oder
- einer 2 - jährigen Berufsausbildung nach Bundes- oder Landesrecht oder
- einer mindestens 2 - jährigen Berufstätigkeit
als (volle) Fachhochschulreife. Damit entsteht die Berechtigung zur Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule. Der Schulbesuch wird mit einem Monat auf die halbjährige Praktikumsdauer angerechnet. Weitere Praktikumszeiten während der Schulzeit können angerechnet werden. Zu Beginn des 2. Halbjahres der Unterstufe ist ein zweiwöchiges Praktikum vorgesehen. Das Praktikum ist von den Schülerinnen und Schülern selbst zu organisieren. Der Zusagebescheid des Praktikumsbetriebes (s. Anmeldeformular)  ist am Aufnahmetag vorzulegen.
Praktikum zum Erwerb der Fachhochschulreife  
 
Anmeldung /Aufnahme       
Aufnahmeantrag


Aufnahmetag
In der letzten Schulwoche findet ein Aufnahmetag statt. Dort können Sie unter Vorlage Ihres Zeugnisses den Nachweis über den erworbenen mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) erbringen. Außerdem legen Sie bitte die Praktikumsbescheinigung vor.

Besonderheiten    
Schülerinnen und Schüler, die mit einer nach Klasse 9 des Gymnasiums erworbenen Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe in einen Bildungsgang aufgenommen worden sind, erwerben mit der Versetzung in die Jahrgangsstufe 12 den mittleren Schulabschluss (FOR). Bei Nichtversetzung in die Jahrgangsstufe 12 erwerben sie unter bestimmten Voraussetzungen einen dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertigen Abschluss.